Zum Inhalt

Trendthemen

[Report] Das Entmystifizieren von Schwachstellen Management

F-Secure Deutschland

26.07.17 2 Minuten Lesezeit

Hochbrisante Sicherheitsvorfälle haben dafür gesorgt, dass jeder für Cybersicherheit sensibilisiert wurde und weil das Wissen um solche Vorfälle gestiegen ist, haben die Chefetagen angefangen, sich für die Sicherheit der Unternehmen, die sie führen, zu interessieren. Durch sehr reale monetäre Schäden und Rufschädigung durch Sicherheitslecks wollen nun Vorstände und die hochrangigen Manager von Unternehmen wissen, was die IT-Abteilungen für Schritte einleiten, um solche Lecks zu verhindern. Das heißt, dass CISOs klare und fundierte Berichte vorbereiten müssen und effiziente Pläne, um die Risiken anzugehen.

Der Einsatz ist hoch. Deshalb muss eine solide Struktur zum Monitoring und dem Managen von Cyberrisiken innerhalb des Unternehmens etabliert werden.

Wenn es nur eine Sache gibt, die wir bei unserer weltweiten Arbeit an Fällen von Sicherheitslecks gelernt haben, dann ist es die Erkenntnis, dass praktisch jeder Angriff immer noch eine ausgenutzte Schwachstelle beinhaltet. Und unsere Erfahrungen sind mit Fakten belegbar. Alle 90 Minuten wird eine neue Sicherheitsschwachstelle identifiziert und insgesamt tausende Schwachstellen pro Jahr aufgedeckt. Es dauert durchschnittlich 103 Tage, bis eine Schwachstelle vollständig geschlossen wird. Im Gegensatz dazu dauert es vom Release eines Patches bis zu einem Exploit in der freien Wildbahn nur 15 Tage.

Die Grundlage eines soliden Cybersicherheitsprogramms

Schwachstellen Management ist die Basis aller Programme zur Sicherheit in der Informationsbranche und von Frameworks zur Einhaltung behördlicher Auflagen. Unternehmen, die Cybersicherheit wirklich ernst nehmen, haben ein robustes Programm zum Schwachstellen Management, das viele Scans pro Jahr beinhaltet, tiefgreifende Reports zu Risiken und einen fundierten Plan zum Monitoring und Gegenmaßnahmen.

In unserem Report finden Sie eine Zusammenfassung der essentiellen Faktoren. Schwachstellen Management umfasst mehr, als nur einen Schwachstellenscanner laufen zu lassen und sich dann um die Beseitigung der gefundenen Schwachstellen einmal im Jahr zu kümmern. Nur konstantes Scanning und lückenlose Kontrollen können dafür sorgen, dass Sie Schwachstellen vor den potenziellen Angreifern finden.

In unserem Report diskutieren wir den Stand des Schwachstellen Managements und geben Tipps, wie sie Cybersicherheitsrisiken mit einem proaktiven Ansatz im Schwachstellen Management minimieren können. Wenn Sie sich für die neuesten Entwicklungen interessieren, lohnt es sich, den Report herunterzuladen!

[fsecure-eloqua name=”Demystifying%20Vulnerability%20Management” url=”http://images.news.f-secure.com/Web/FSecure/%7Bfa5fbbb9-e7a4-408f-b6f2-015f65a11c83%7D_Demystifying-vulnerability-management.pdf” description=”Demystifying%20Vulnerability%20Management”]

F-Secure Deutschland

26.07.17 2 Minuten Lesezeit

Leave a comment

Oops! There was an error posting your comment. Please try again.

Thanks for participating! Your comment will appear once it's approved.

Posting comment...

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hervorgehobener Artikel

Zugehörige Beiträge

Newsletter modal

Herzlichen Glückwunsch – Sie können nun auf den Inhalt zugreifen, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.

Gated Content modal

Vielen Dank für Ihr Interesse am F-Secure Newsletter. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung des Abonnements.